Stoffwechsel

stoffwechsel

Der Stoffwechsel (auch Metabolismus) bezeichnet die Gesamtheit der chemischen Prozesse in unseren Körperzellen.  Der Organismuswandelt mithilfe dieser chemischen Prozesse, Stoffe in Zwischen- und Endprodukte um. Durch diese Vorgänge, werden der Aufbau und Erhalt der Körpersubstanz sowie die Energiegewinnung und damit einhergehende Aufrechterhaltung der Körperfunktionen gewährleistet.  Für den Stoffwechsel sind Enzyme essentiell, da sie die chemischen Reaktionen beschleunigen und lenken (katalysieren). Der Stoffwechsel wird im wesentlichen durch das Hormon- und Nervensystem gesteuert. Aber auch verschiedene Umweltfaktoren haben Einfluss auf den diesen. Etwa die Temperatur welche in jeder Jahreszeit gerade in der Schweiz, oft schwankt. Das wichtigste Stoffwechselorgan ist die Leber. Wichtig ist zu erwähnen, das die Verdauung fälschlicherweise oft als Stoffwechsel betitelt wird, nicht der Stoffwechsel selbst ist. Vielmehr ist sie die Voraussetzung, mit ihrer Fähigkeit Nährstoffe zu verarbeiten, transportieren und zu verwerten, für den Stoffwechsel. Der Blutkreislauf dient in einem nächsten Schritt durch seine einzigartige Fähigkeit, verschiedenste aufgespaltene Stoffe über die Blutbahnen in die Zellen zu transportieren, als Verteilungsmedium. Die Bezeichnung Stoffwechsel ist als zentraler Überbegriff zu betrachten, da im Körper eine Vielzahl verschiedenster metabolischer Prozesse durch z.B den Kohlenhydrat-, Eiweiss-, Fett- und Mineralstoffwechsel stattfinden und unterschiedliche Aufgaben besitzen. Eine oft gestellte Frage im Zusammenhang mit dem Stoffwechsel ist, wie kann man diesen ankurbeln? Auch hier ist die Antwort einmal mehr genauso simpel wie einfach. Eine ausgewogene Ernährung sorgt für die nötige Zufuhr von verschiedenen Vitaminen, Mineralstoffe, Nährstoffe, Spurenelemente etc. und die Bewegung sorgt für einen Anstieg des Energieverbrauchs, was schlussendlich alles in Schwung bringt und das Abnehmen unterstützt. Hier nochmals einige Tipps um den Stoffwechsel anzukurbeln:

  1. Täglich genug Wasser trinken (3-4 Liter +1 Liter bei Sport)
  2. Obst und Gemüse in die Ernährung regelmässig einfliessen lassen.
  3. Bewegung in Form von Sport
  4. Schlafmangel vermeiden
  5. Ein guter Stressausgleich hilft ebenfalls
  6. Regelmässige Mahlzeiten unterstützen die Regulation
  7. Positives Mindset beibehalten (auch der mentale Stress ist oftmals für einen schlechten Stoffwechsel verantwortlich.)
  8. Durchhaltevermögen beweisen (nichts kommt von heute auf morgen.)
  9. lösliche Ballaststoffe zu sich nehmen.

Fazit:

Der Stoffwechsel ist ein zentrales Thema, besonders für diejenigen die gesund und schnell abnehmen wollen. Mit teils sehr simplen Tricks kann dieser auf sehr unkomplizierte Art und Weise problemlos angekurbelt werden. Da jedoch auch die Verdauung massgeblich daran beteiligt ist, das der Stoffwechsel seine Funktion im vollen Umfang erfüllen kann, gilt diese als Vorraussetzung und bildet oftmals die Basis für einen langsamen bzw. schnellen Stoffwechsel.

Beitrag teilen

Einkaufswagen