Mikronährstoffe

mikronaehrstoffe

Mikronährstoffe sind nicht mit den Makronährstoffe zu verwechseln auf die wir bereits im Artikel:

Makronährstoffe eingegangen sind. Ganz im Gegensatz zu diesen liefern die Mikronährstoffe bei der Verstoffwechselung keine Energie. Mikronährstoffe sind essentiell für katabole und anabole Reaktionen im Organismus. Zu den Mikronährstoffen zählen: Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Sekundäre Pflanzenstoffe, Fettsäuren, Aminosäuren, Probiotika und Prebiotika. Die Funktionsweise lässt sich mit einer kleinen Brücke aus dem Namen Mikronährstoffe, sprich dem Begriff Mikro also klein ableiten. Zu den Hauptaufgaben gehören unter anderem Gewährleistung der Funktionsfähigkeit von Zellen, Unterstützung der Energieproduktion, Zellwachstum, Erneuerung von Haut, Knochen, Muskulatur und Blutkörperchen uvm. Der Bedarf an Mikronährstoffen ist normalerweise problemlos durch eine ausgewogene Ernährung zu decken, jedoch können bei akuten Krankheits-Symptomen durchaus eine Mangelversorgung entstehen, sofern der Organismus nicht mehr auf körpereigene Depots zurückgreifen kann. Mikronährstoffe sind in sämtlichen Nahrungsmitteln in verschiedensten Variationen und Dosierungen vertreten, daher gibt es hier auch keine spezifischen Lebensmittel auf die wir verweisen. Eine Mangelernährung führt unweigerlich Befindlichkeitsstörungen, Erkrankungen und im schlimmsten Fall zu chronischen Leiden. Die Zufuhr von hauptsächlich industriell gefertigten Produkten kann langfristig gesehen ebenfalls zu Unterversorgung mit Mikronährstoffen und den einhergehenden Mangelerscheinungen führen. Ebenfalls kann Oxidativer Stress Zellschäden erzeugen und gilt nach der Theorie der freien Radikale als Grund für das Altern und wird auch in Zusammenhang mit der Entstehung von Krankheiten gebracht. Das körpereigenen Abwehrsystem stellt einen Schutz gegenüber dieser Schädigung dar. Ausser endogen gebildeten Antioxidantien, wirken im Abwehrsystem bestimmte Mikronährstoffe als Radikalfänger und Reduktionsmittel.

Fazit:

Auch wenn die Mikronährstoffe enorm kleine Anteile im menschlichen Organismus darstellen, so sind sie unentbehrlich für uns da sie auch grundlegende Funktionen steuern und antreiben. Makronährstoffe können beispielsweise nicht ohne diese korrekt ihre Funktionen erfüllen. Grundsätzlich ist eine ausreichende Mikronährstoff-Versorgung mit einer ausgewogenen Ernährung gewährleistet, jedoch sollte man  sich nicht nur auf vorwiegend industriell gefertigte Produkte stützen.

Beitrag teilen

Einkaufswagen