Makronährstoffe

Makronaehrstoffe

In diesem Artikel gehen wir auf ein ebenfalls weitverbreiteten Begriff ein, nämlich die Makronährstoffe. Mit den Makronährstoffen werden die 3 für uns Menschen überlebensnotwendigen Nährstoffgruppen bezeichnet. Diese sind: Proteine, Kohlenhydrate und Fette. Jeder dieser Makronähstoffe besitzt völlig individuelle Merkmale und Charakteristiken. Zusammenfassend lässt sich jedoch sagen das, nur wenn sich alle Makronährstoffe in einem guten Verhältnis befinden, auch ein gesunder und ausgewogener Lebensstil gewährleistet ist.

Kohlenhydrate

Da wir bereits im vorherigen Artikel

„lang- und kurzkettige Kohlenhydrate“

ausführlich auf das Thema eingegangen sind, fassen wir uns hier kurz. Die Kohlenhydrate sind mit einem prozentualen Anteil von rund 40-60% der grösste Makronährstoff, welchen wir in unserer täglichen Ernährung besitzen. Sie sind nebst den Fetten dafür bekannt das sie bei der Etymologie (Kohlenhydratsynthese) im Körper eine grosse Menge an Energie freisetzen. Ebenfalls haben sie einen direkten Einfluss auf den Blutzucker- Insulinspiegel. Eine optimale Zuführung von Kohlenhydraten begünstigt die Fettreduktion und hält den Stoffwechsel am laufen, was auch ein konstantes Energielevel mit sich bringt.

Proteine (Eiweiss)

Proteine bzw. Eiweisse ist wohl der beliebteste Makronährstoff welchen wir in unserer täglichen Ernährung finden und mit einem prozentualen Anteil von rund 30-40% ist er somit der zweit grösste. Protein erhält seine Popularität durch die Fitnessszene, in der Protein mit direktem Muskelaufbau assoziiert wird. Dies ist gar nicht soweit hergeholt, da Proteine eine Vielzahl von Funktionen erfüllen wie: Baustoff, Transport, Schutz und Abwehr, dies sind nur einige der vielen Funktionen welche Proteine erfüllen. Protein selbst ist ein Baustein welcher sich aus kleinen Grundelementen zusammensetzt, den sogenannten Aminosäuren. Je nach Kombination dieser, ergeben sich verschiedene Proteinstrukturen, welche wiederum massgeblich für die Bildung der Form, den Charakter und die Funktion der verschiedenen Gewebe zuständig sind. Man darf mit fug und Recht behaupten das Protein ein Universal-Nährstoff ist der auch nebst dem Muskelaufbau bzw. Erhalt, noch viele weitere Funktionen, wie bereits schon erwähnt, erfüllt. Mit der Proteinsynthese werden die, durch die Nahrung aufgenommenen, Proteine in ihre Grundelemente (Aminosäuren) aufgespaltet und neustrukturiert, zusammengesetzt. Dadurch können die neue entstandenen Proteine optimal vom Körper aufgenommen und verwertet werden können.

Fette

Wie auch bei den Kohlenhydraten, haben wir in dem vorangegangenen Artikel:

„Un/gesättigte Fettsäuren“

den Makronährstoff bereits ausführlich behandelt, daher begrenzen wir uns hier ebenfalls auf einige kurze Infos. Die Fette sind der letzte der 3 Makronährstoffe welche in unserer alltäglichen Ernährung vorkommen und mit einem prozentualen Anteil von gerade mal 20-30% der Kleinste davon. Nebst den Kohlenhydraten sind auch die Fette ein hervorragender Energielieferant und besitzen ein gewaltiges Potential bei der Energiefreisetzung durch die Lipogenese (Fettsäuresynthese). Fette können gerade bei einem kleinen Energieloch einen guten Ersatz zu Kohlenhydraten bilden, allerdings sollte man dabei vorwiegend auf einfache ungesättigte Fettsäuren, in Form von Nüssen, zurückgreifen.

So könnte eine mögliche Makronährstoffverteilung aussehen:

makronaehrstoffverteilung

Fazit:

Jeder der oben genannten Makronährstoffe ist unerlässlich für den Menschen. Ein Mangel von einem dieser Elemente kann bereits zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden führen. Deshalb ist eine ausgewogene und gesunde Ernährung nur dann gegeben wenn auch alle Makronährstoffe im richtigen Verhältnis zugeführt werden. Diäten bei denen z. B. die Kohlenhydrate auf ein absolutes Minimum reduziert werden wie es bei der „Low-Carb-Diät“ der Fall ist, sollten nur über einen kurzen Zeitraum verfolgt werden, da wie bereits erwähnt bei andauerndem Defizit eines Makronährstoffes gesundheitliche Schäden auftreten können.

Beitrag teilen

Einkaufswagen